PROJEKTE

Kontakt

Kontakt Dominion E&C

Hohe Strukturen fallstudien

Energa Elektrownia S.A.

120 m Hybrid-Stahlschornstein mit einer einzigen FRP-Auskleidung

Das Kohlekraftwerk Ostroleka liegt im Nordosten Polens, etwa 100 km nördlich von Warschau. Rafako, Generalunternehmer für die Installation einer REA-Anlage für die Blöcke 1-3, erhielt den EPC-Auftrag für einen neuen Schornstein für nasses Rauchgas.

Aufgrund einer beengten Baustelle wurde eine hybride Schornsteinbauweise gewählt, bei der die Rauchgasauskleidung direkt über dem Absorber gebaut wurde. Ein Stahlturm mit einer Gesamthöhe von 90 Metern dient als vertikale und horizontale Stütze der Rauchgasauskleidung. Der Absorber befindet sich im Rahmen der Stahlkonstruktion. Turm und Absorber sind auf dem gleichen Fundament aufgebaut, was zusätzliche Kosten spart und die Lösung sehr wettbewerbsfähig macht.

Das FRP-Auskleidungssystem wurde in einem Gebäude neben dem Schornstein hergestellt, während die Stahlmontage im Bau war. Die Konstruktion innerhalb des Absorbers und die Montage des Stahlturms wurden gleichzeitig durchgeführt.

Projektdaten


Projekt:
Kraftwerk Ostroleka

Standort:
Ostroleka, Polen

Baumaßnahme:
120 m hoher Hybrid-Stahlschornstein mit FRP-Auskleidung

Fertigstellung:
2009

Energa Elektrownia Hybrid Stahl Stapelschornstein